Bauantrag - Architekturbüro Liersch Architekt Recklinghausen, Marl, Herten, Haltern, Datteln, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Duisburg, Krefeld, Dorsten, Essen - Architekturbüro Liersch Architekt Recklinghausen, Marl, Herten, Haltern, Datteln, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Duisburg, Krefeld, Dorsten

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bauantrag - Architekturbüro Liersch Architekt Recklinghausen, Marl, Herten, Haltern, Datteln, Gelsenkirchen, Herne, Bochum, Duisburg, Krefeld, Dorsten, Essen

Leistungen
 
 
 
 

BAUANTRAG
Wir machen das ! Architekturbüro LIERSCH Architekt N. Liersch - Recklinghausen

 

Sie benötigen einen Bauantrag für einen Neubau, Anbau oder Umbau ?
Wir erstellen alle Planvorlagen und erledigen professionell und zuverlässig alle Formalitäten.
Auch in schwierigen Fällen (
„Schwarzbauten“) stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Wir haben die notwendige Erfahrung mit Behördenverhandlungen und finden fast immer eine Lösung.

Möchten Sie ein Bestandsgebäude umnutzen, etwa ein Wohnhaus zur gewerblichen Nutzung in eine Gewerbeimmobilie umwandeln oder den Nutzungszweck einer Gewerbeimmobilie ändern, erstelle wir den notwendigen Bauantrag inklusive aller Verhandlungen mit den Genehmigungsbehörden.

Baugenehmigung | Genehmigungsfähigkeit | Bauantrag | Teilungsgenehmigung | Nutzungsänderung

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie einfach
Kontakt mit uns auf.
Tel. 02361 - 408 96 71

 

Was ist ein Bauantrag?
Mit dem Bauantrag werden durch den bauvorlagenberechtigten Entwurfsverfasser alle zur Erteilung einer Baugenehmigung benötigten Unterlagen, wie Bauantragsformular, Planzeichnungen mit Übersichtsplan, Katasterauszug als beglaubigter Lageplan, Entwässerungsplan für Schmutz- und Regenwasser , Beschreibung des Vorhabens sowie Flächen-, Massenberechnungen , Wärmeschutz-, Schallschutz- und Standsicherheitsnachweise erstellt.

Der Bauantrag wie auch die Zeichnungen sind vom Entwurfsverfasser und vom Bauherrn zu unterzeichnen und mit der Zustimmungserklärung der Nachbarn bei der unteren Bauaufsichtsbehörde (Bauamt der Gemeinde oder Stadt) einzureichen.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü